Grafik

Nachdem ein oder mehrere Konzepte ausgewählt und definiert sind, stellt sich die Frage nach dem passenden Medium. Das richtige Medium der Kommunikation ist sehr wichtig, denn verschiedene Medien bringen Erwartungshaltungen und Situationskontexte mit sich, die eine Aussage unterstreichen oder negieren können.

Branding

Branding und Corporate Identities sind schwer zu greifende Konstrukte aus vielen Medien, die in ihrer Masse eine Meinung vertreten sollten, jedoch genug Flexibilität offen lassen, um im Alltag in vielen Anwendungsmöglichkeiten zu funktionieren.

Konzept

Die Entwicklung von User-Strömen und Interaktion mit sich ständig verändernden digitalen Medien wie Apps ist besonders anspruchsvoll. Denn nicht nur die Funktionen müssen stets gut erreichbar sein, sondern das Design muss einfach und verständlich wirken, für mehrere Kulturkreise und Sprachen funktionieren und sich dynamisch an verschiedene Display-Proportionen und -Größen anpassen.

Web

Webdesign ist ähnlich komplex wie App Design bedient sich allerdings einiger vereinfachter Standards und Gestaltungsmöglichkeiten, welche auf mobilen Geräten nicht so einfach umsetzbar sind. Webseiten sind primär zur Informationsvermittlung da und weniger ein begleitendes Tool. Daher steht bei Webseiten meist Suchmaschienen optimierter Content im Fokus (SEO).

Print

Druckmedien machen viele Dinge einfacher da es so gut wie keine Variablen gibt. Sie lenken dabei aber den Fokus auf die details der Gestaltung und verlangt Präzision. Zudem braucht eine gelungenes Print-Konzept ein gutes Verständnis für Räumlichkeit und Haptik.